Stromsparen

Stromkosten machen bei vielen über 30% der gesamten Energiekosten aus. Strom ist teuer und das merkt man spätestens am Geldbeutel. Die Kosten können mit sehr einfachen Mitteln deutlich gesenkt werden, indem ganz einfache drei Regeln beachtet werden:

  1. Lassen Sie Ihre Geräte im Stand-by laufen. Im Schnitt liegt der Stand-by-Verbrauch in einem Haushalt zwischen 80 – 110 Watt. Die Kilowattstunde kostet ca. 20 Cent. Wenn Sie nun den Verbrauch (bei 110 Watt) auf das Jahr umrechnen, kostet Sie das 192,72 €! Diese, fast 200 € können Sie locker einsparen, wenn Sie statt dem Stand-by-Modus immer den Ausschalt-Schalter am Gerät verwenden, damit das Gerät vollständig ausgeschaltet wird. Wenn Sie an Ihrem Gerät so einen Schalter nicht haben, dann Stecken Sie das Gerät einfach aus oder nehmen Sie eine Steckdosenleiste mit einem Ein/Ausschalter.
  2. Achten Sie beim Kauf von elektrischen Geräten auf die angegebene Energieklasse. Die meisten Haushaltsgeräte müssen laut Gesetz mit einem Energieetikett ausgestattet sein. Darauf ist für jedes Gerät eine Effizienzklasse von „A“ (A+, A++) bis „G“ angegeben. „A++“ bedeutet niedriger Verbrauch und „G“ hoher Verbrauch. Die Geräte mit einer Effizienzklasse A kosten meist etwas mehr, aber das lohnt sich, in vielen Fällen schon nach dem ersten Jahr.
  3. Wenn Sie einen Raum verlassen, dann schalten Sie das Licht aus. Auch wenn Sie den Raum nach zwei Minuten wieder betreten werden. Licht aus spart bares Geld.

Versuchen Sie sich an diesen Regeln zu halten, denn wieso sollen Sie Geld aus dem Fenster werfen?

Besucher, die diese Seite fanden, suchten auch nach:

energieetikette von handy |
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.