Sparen in der Küche

Die Küche ist bei vielen der Raum mit den meisten Elektrogeräten. In diesem Artikel möchten wir zeigen, wie man bares Geld in der Küche sparen kann.

Kochen

Beim Kauf von Elektroherden entscheidet man sich fürs oder gegen das Sparen. Ein Elektroherd mit einem Glaskeramikkochfeld ist ca. 10% sparsamer als mit einem Kochfeld aus Gussplatten, weil weniger Energie für das Aufwärmen benötigt wird. Beim Herd geht es noch sparsamer mit einem Induktionsherd. Da hier die Energie direkt auf das Kochgeschirr übertragen wird, spart ein Induktionsherd bis zu 20% gegenüber einem Glaskeramikkochfeld.

Aufwärmen von Speisen und Kochen von Wasser

Wenn kleinere Mengen/Portionen von Speisen aufgewärmt werden sollen, sollte man immer zu einer Mikrowelle greifen. Die Energie wird hierbei direkt auf die Speisen übertragen und dadurch lassen sich Stromkosten nochmals senken. Wenn Sie sich Tee oder Kaffe zubereiten, nehmen Sie am besten einen Wasserkocher. Damit geht es viel schneller und damit auch günstiger als mit dem Herd oder der Mikrowelle.

Kühlen

Beim Kühlen lässt sich auch viel Geld sparen mit nur geringem Aufwand. Lassen Sie die Tür des Kühlschranks nur solange offen, wie wirklich nötig (Motto: Auf-Raus-Zu). Damit geht die Kälte nicht unnötig verloren. Stellen Sie niemals heiße oder warme Speisen in den Kühlschrank. Lassen Sie diese erstmal abkühlen. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte der Kühlschrank nicht neben dem Herd oder direkt am Fenster aufgestellt werden.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.